EnEV 2004 und 2007 im Vergleich: Anforderungen und Nachweismethodik

Übersicht der Änderungen bzgl. der Anforderungen und der Nachweismethodik für Wohn- und Nichtwohngebäude

Tabelle 1: Gegenüberstellung der Anforderungen und Nachweismethodik nach EnEV 2002/2004 und neuer EnEV für Wohngebäude


Inhalte
  

EnEV 2002/2004

EnEV 2007
Anforderungen Neubau maximal zulässiger Jahres-Primärenergiebedarf in Abhängigkeit vom
Verhältnis A/Ve
Nachweisverfahren
Neubau
Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs nach DIN V 4108-6 und
DIN V 4701-10
Dokumentation Neubau Energiebedarfsausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse Energieausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse und Zertifikat (Label)
Anforderungen Bestand Einhaltung zulässiger Wärmedurchgangskoeffizienten bei baulichen Maßnahmen und Einzelanforderungen an die Anlagentechnik für Heizung und Warmwasserbereitung (keine Änderungen)
Dokumentation Bestand Energiebedarfsausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse im Rahmen größerer Modernisierungsmaßnahmen Energieausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse und Zertifikat (Label) erforderlich bei Verkauf und Vermietung


Tabelle 2: Gegenüberstellung der Anforderungen und Nachweismethodik nach EnEV 2002/2004 und neuer EnEV für Nichtwohngebäude


Inhalte
  


EnEV 2002/2004

EnEV 2007
Anforderungen Neubau maximal zulässiger Jahres-Primärenergiebedarf in Abhängigkeit vom Verhältnis A/Ve für Heizung maximal zulässiger Jahres-Primärenergiebedarf entsprechend einer Referenzausführung mit Referenzbau- und -anlagentechnik (Heizung, Warmwasserbereitung, Beleuchtung und Kühlung/Klimatisierung)
Nachweisverfahren
Neubau
Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs nach DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10 Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs nach DIN V 18599
Dokumentation Neubau Energiebedarfsausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse Energieausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse und Zertifikat (Label)
Anforderungen Bestand Einhaltung zulässiger Wärmedurchgangskoeffizienten bei baulichen Maßnahmen und Einzelanforderungen an die Anlagentechnik (Heizung und Warmwasserbereitung) Einhaltung zulässiger Wärmedurchgangskoeffizienten bei baulichen Maßnahmen und Einzelanforderungen an die Anlagentechnik (Heizung, Warmwasserbereitung und Kühlung/Klimatisierung)
Dokumentation Bestand Energiebedarfsausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse im Rahmen größerer Modernisierungsmaßnahmen Energieausweis mit Dokumentation der Berechnungsergebnisse und Zertifikat (Label) erforderlich bei Verkauf und Vermietung


Quelle:
Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Anton Maas
Universität Kassel
Fachbereich Architektur, Fachgebiet Bauphysik
www.bpy.uni-kassel.de



©2007 Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V.

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Auslegungen und Meinungen von verschiedenen Experten, die das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V. kostenlos bereitstellt und keinerlei Haftung und Gewähr für die technische oder sachliche Richtigkeit übernimmt.