Umsetzung der technischen FAQ der KfW (August 2016)

Änderungen in der Anlage „Liste der Technischen FAQ“ zu den Merkblättern
Energieeffizient Sanieren (151/152/430) und Energieeffizient Bauen (153)


Ab dem 01.08.2016 treten die neuen Regelungen der technischen FAQ der KfW in Kraft. In der aktuellen Version von ZUB Helena 2014 sind die technischen FAQ bereits umgesetzt.

Die technischen FAQ der KfW richten sich in erster Linie an Planer und Aussteller von Nachweisen für KfW-Effizienzhäuser. Die sehr umfangreichen technischen FAQ sollen Sie bei der Bearbeitung von Nachweisen unterstützen. Ab dem 01.08.2016 muss die neue Fassung der Liste der technischen FAQ verwendet werden. Neu in den technischen FAQ sind u.a. Regelungen zum KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Die Regelungen konkretisieren die Bilanzierung hinsichtlich

  • Stromerzeugung,
  • Eigenstromnutzung,
  • Stromspeicher,
  • Wärmebereitstellungsgrad von Lüftungsanlagen.
In ZUB Helena wurde bereits für die Umsetzung dieser Regelungen ein eigener Programmbereich geschaffen.



Bilanzierung von passiv gekühlten Wohngebäuden nach DIN 4108-6 / 4701-10
Weiterhin ist es zulässig, gemäß den technischen FAQ der KfW, passiv gekühlte Wohngebäude nach der Normenkombination DIN 4108-6 / 4701-10 zu bilanzieren.

Gemäß EnEV Anlage 1 sind gekühlte Wohngebäude ausschließlich nach DIN V 18599 zu berechnen. In den technischen FAQ der KfW darf von dieser Forderung der EnEV für passive Kühlsysteme abgewichen werden. In den technischen FAQ heißt es:

„Bei Wohnungskühlsystemen zur passiven Kühlung gemäß DIN V 18599-6 darf der Nachweis für ein KfW-Effizienzhaus alternativ nach der Normenkombination DIN V 4108-6 / DIN V 4701-10 geführt werden. Dabei ist der Endenergiebedarf (elektrische Energie) um 1 kWh/(m²a) je m² gekühlter Gebäudenutzfläche zu erhöhen.“

Passive Kühlsysteme nach DIN V 18599-6 sind:
  • Sole-Wasser-Wärmepumpen (die Auslegung der Erdsonden erfolgt nach Heizlastberechnung),
  • ventilatorgestützte Nachtlüftung,
  • Erdreich-Zuluft-Wärmeübertrager mit / ohne Beipass,
  • ventilatorgestützte Nachtlüftung mit / ohne Beipass.



Weitere Änderungen in den technischen FAQ zur Bilanzierung eines KfW-Effizienzhauses wurden, soweit es das Berechnungsverfahren betrifft, bereits in ZUB Helena umgesetzt.


Quelle: www.kfw.de