ZUB Helena Sommer

Bewährtes erweitert

ZUB Helena Sommer

Neu: Simulation des
sommerlichen Wärmeschutzes
nach DIN 4108-2:2013

ZUB Helena Sommer

Bewährtes erweitert

ZUB Helena Sommer

Neu: Bestimmung der
Komfortklassen nach DIN EN 15251

ZUB Helena Sommer

Simulation DIN 4108-2

ZUB Helena Sommer

Perfekte Integration - Bauteile und
Raumgeometrie werden aus
EnEV-Bilanzierung übernommen

ZUB Lüftungskonzept

Simulation DIN 4108-2

ZUB Helena Sommer

Übersichtliche Auswahl und
Definition der Sonnenschutzvorrichtung

ZUB Lüftungskonzept

Simulation DIN 4108-2

ZUB Helena Sommer

Einfache Definition der Verglasung

ZUB Lüftungskonzept

ZUB Helena Sommer ist ein Modul innerhalb des EnEV-Programms ZUB Helena zur dynamischen Simulation des Sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2:2013. Es werden die Übertemperaturstunden im Jahresverlauf und eine Komfortbewertung des Sommerfalls auf Basis der DIN EN 15251 ermittelt. Eine einfache Übernahme der bereits mit der Gebäudehülle erfassten Daten (Schichtaufbauten und Geometrien) aus ZUB Helena ist möglich - kein Mehraufwand bei der Eingabe!

  Neu: Jetzt auch als eigenständiges Programm
  Sparen Sie mit einem Kombiangebot!

Ihre Vorteile

Gesamtlösung zum Nachweis des Sommerlichen Wärmeschutzes in einer Software über Sonneintragskennwerte und/oder Simulation

Effiziente Nachweise durch Übernahme der bereits mit der Gebäudehülle erfassten Daten

Belastbare Ergebnisse durch einen Simulationsrechenkern, der bereits langjährig im Einsatz ist und vielfach in Forschung, Validierung der Norm und Baupraxis verwendet wurde

TestlizenzenWir stellen uns dem Praxistest:
30 Tage kostenlos testen

Überblick

  • Raumweise Simulation entsprechend der Vorgaben nach DIN 4108-2:2013
  • Dynamische Simulation in 10-Minuten-Schritten
  • Das Verhalten von Wärmespeicherung, erhöhter Tag- und Nachtlüftung etc. wird mit genauer Modellierung berechnet
  • Neu: Berücksichtigung der baulichen Verschattung gemäß DIN 4108-2:2013
  • Zusatzmodul in ZUB Helena - dadurch perfekte Integration: Bauteile, Schichtaufbauten etc. können raumweise übernommen und ergänzt werden
  • Bildung von Varianten wie in ZUB Helena
  • Bestimmung der Komfortklassen nach DIN EN 15251
  • Tabellarische und grafische Ausgabe - auch im Word-Format

Screenshot

Simulation für die Praxis - einfach, effizient und belastbar!
Die Simulation selbst erfolgt mit den genauen Klimadatensätzen (Testreferenzjahre) in Zehn-Minuten-Schritten über den Jahreslauf und ist in wenigen Sekunden abgeschlossen. So ist eine genaue Bestimmung der zu erwartenden Übertemperaturstunden möglich.
Als Ausgaben sind u.a. eine farbige Darstellung der Verteilung der Übertemperaturstunden im Jahresverlauf und eine Komfortbewertung des Sommerfalls auf Basis DIN EN 15251 vorgesehen.
Bereits im frühen Planungsstadium kann mit diesem Werkzeug der zu erwartende Komfort genau berechnet und optimiert werden. Alternative Lösungen wie Sonnenschutzeinrichtungen oder erhöhte Nachtlüftung können so einfach untersucht werden.