Übersicht


Details und Leistungsspektrum
ZUB Helena® Versionen


Funktionen
Plus
ZUB Helena Plus
Pro
ZUB Helena Pro
Ultra
ZUB Helena Ultra
Anzahl der Varianten 5 unbegr. unbegr.
Nachweis nach EnEV:
2009 / 2007 / 2004
Energieausweise
Neubau / Bestand
Wohngebäude
Nichtwohngebäude    
Bedarf
Verbrauch  
DIN 4701
DIN V 18599  
Detaillierte Verfahren  
EEWärmeG  
Beratungsbericht  
Exportformate:
DOC / XLS
 
Aktuellste Version ab
2012-03
ab
2012-03
ab
2012-03
Highlights
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Info-Box
Andockbares Fenster, das permanent aktualisiert die Hinweise zur aktuellen Eingabemaske bzw. zum gerade aktiven Eingabefeld anzeigt
Sofort-Ergebnisse
Andockbaren Fenstern mit benutzerdefinierte Berechnungsergebnisse in Echtzeit. Auswahlmöglichkeit aus einer Vielzahl von Ergebnissen, Grafiken und Parametern
 
Sanierungs-Assistent
Vereinfachung zur Bildung von Varianten: Es werden Maßnahmen festgelegt (Anlagentechnik z.B. Pelletkessel; Bautechnik z.B. WDVS) aus die kombiniert werden können und aus denen Varianten generiert werden können.So wird das kombinatorische Problem der Variantenbildung gelöst
 
Raumweise Erfassung
Die Bauteile mit Konstruktionen werden nur noch einmal für das Gebäude angelegt. Danach werden Räume in einem intelligenten Raumbuch geschossweise mit Geschosshöhe erfasst. Bei einzelnen Räumen legt man Zone und Grundfläche fest und ordnet zuvor definierte Bauteilen mit deren Fassadenlänge zu. Raumvolumina, Bauteilflächen und ableitbare Größen ermittelt die Software automatisch
 
Benutzeroberfläche
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Einfache, intuitiv verständliche Navigation durch das Projekt mit einer Baumansicht
Mehrere Fenster zur Ansicht des Berechnungsstatus und der Ergebnisse, alle vom Benutzer an-/abschaltbar und individuell zu platzieren
Status der Berechnung
Ergebnisse mit Ist/Soll-Werte-Vergleich
Vergleich der Variantenergebnisse (tabellarisch, über 50 Einzelwerte individuell konfigurierbar)
Zonenergebnisse (tabellarisch, über 40 Einzelwerte konfigurierbar)
   
Ergebnisse für KfW-Effizienzhaus
 
Farbskala ähnlich Energieausweis
Alle Dialoge werden dynamisch erzeugt
Dialoge passen sich dem verfügbaren Platz auf dem Bildschirm optimal an
Nur die jeweils erforderlichen Eingabefelder werden angezeigt. Das führt zu deutlich übersichtlicheren Dialogen
Berechnungssteuerung: nach jeder Eingabe wird automatisch neu gerechnet
Datenprüfung vor jeder Berechnung; Falls Fehler vorhanden sind, wird die Berechnung abgebrochen. Im Statusfenster erscheint eine Fehlermeldung mit direktem Link zur entsprechenden Dialogseite
Die Einstellungen des Benutzers zum Layout der Benutzeroberfläche bleiben auch nach Beendigung des Programms erhalten.
Zustände des Projektbaums, Einstellungen zu Variantenvergleich und Druckausgabe werden mit dem Projekt gespeichert.
Vorwärts-/Rückwärtsblättern durch die zuletzt betrachteten Dialoge (ähnlich wie im Browser).
Beliebig viele Varianten.    
Kopierfunktion auf jeder Ebene (Variante, Zone, Bauteile etc.).
       
Unterstützte Berechnungsverfahren ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Bilanzierung von Wohngebäuden nach DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10 oder DIN V 18599 gemäß EnEV.
Anlagentechnik im Wohngebäudebestand nach DIN V 4701-12 und PAS 1027.  
Bilanzierung von Nichtwohngebäuden nach DIN V 18599 gemäß EnEV.    
Bilanzierung mit freien Randbedingungen nach DIN 4108-6/4701 und DIN V 18599.  
Berechnung nach EnEV 2009, EnEV 2007 und EnEV 2004.  
Berechnung für EnEV-Nachweis, Energieausweis im Bestand.
Unterstützte Nachweisarten nach EnEV:
Neubau
Erweiterung > 50 m²
KfW-Effizienzhaus (Neubauverfahren im Bestand)
 
Gesamtbilanz bei baulicher Änderung
Bauteilnachweis (Prüfung der zulässigen U-Werte nach EnEV Anlage 3)
Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2.
Berechnung des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2.
Unterer Gebäudeabschlusses nach DIN 13370 oder mit Fx-Werten.    
Sonnenschutzeinrichtungen nach DIN 13363.  
U-Werte für opake Bauteile nach DIN EN ISO 6946.
U-Werte für Fenster nach DIN EN ISO 10077.
Berechnung des Feuchteschutzes nach DIN 4108-3 (Glaserverfahren).
Automatische Generierung des Referenzgebäudes (Wohnbau und Nichtwohnbau).
Benutzerdefinierbare Primärenergiefaktoren.
Nachweis des EEWärmeG.  
Berechnung der Wirtschaftlichkeit.
Zusätzliche Datenprüfungen, einzeln an-/abschaltbar:
Angaben für Energieausweis
Berechnung der Wirtschaftlichkeit
Sommerlicher Wärmeschutz
Mindestwärmeschutz
EEWärmeG
 
Das Berechnungsverfahren kann zu jeder Zeit geändert werden.
       
Bautechnik
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Leistungsfähige Verwaltung der im Projekt verwendeten Konstruktionen und Fenstertypen.  
Konstruktionen und Fenstertypen können projektweit oder nur lokal in der Variante definiert sein.  
Berechnung nach DIN V 18599:  
Konditionierte und nicht konditionierte Zonen. Alle Arten der Konditionierung.
 
Berechnung des unteren Gebäudeabschluss und angrenzende Zonen über Fx-Werte oder detailliert.
 
Alle Standardnutzungsprofile (auch nach DIN V 18599 Teil 100), Mischnutzungsprofile, und eigene Nutzungsprofile (einfach aus Standardprofilen ableitbar).
   
Bauteile und Zonen einfach mit Maus im Baum verschiebbar.
 
Alle Trinkwarmwassernutzungen nach DIN V 18599-10.
   
Bedarfsdeckung in anderer Zone.
   
Drei Berechnungsarten für Tageslichtversorgung bei Beleuchtung:
   
Simple2D und Simple für vereinfachte Erfassung.
   
Detailliert mit grafischer Unterstützung bei der Erfassung der geometrischen Position jedes Fensters.
   
Berechnung nach DIN V 4108-6:      
Berechnung des unteren Gebäudeabschluss und angrenzender Zonen über Fx-Werte.
Vereinfachungen nach den Regeln zur Datenaufnahme und Datenverwendung im Wohngebäudebestand des Bundesbauministeriums.
       
Anlagentechnik ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
 Berechnung nach DIN V 18599:  
Anlagenschema für grafische Übersicht der Zuordnung von Erzeugereinheiten, Verteilkreisen und Zonen.
 
Zuordnungen können mit Maus erzeugt und geändert werden
 
Klare Strukturierung in vier Prozessbereiche: Heizung, Trinkwarmwasser, Kühlung, RLT-Anlagen (bei Wohnbau Wohnungslüftungsanlagen).
 
Jeweils mit Gliederung in Erzeugereinheiten mit Erzeugern und Speichern und Verteilkreisen mit Verteilungen und Übergabesystemen.
 
Detaillierte Erfassung von Kennwerten von Erzeugern, Speicher, Pumpen etc. möglich. Alle Standardwerte könne einzeln vom Benutzer definiert werden.
 
Umsetzung aller nach DIN V 18599 berechenbaren Systeme.
 
Berechnung nach DIN V 4701-10:
Ein oder mehrere Versorgungsbereiche für Heizung, Warmwasser und Lüftung.
 
Detaillierte Produktkennwerte für alle Erzeuger, Speicher, Pumpen. Alle Standardwerte könne einzeln vom Benutzer definiert werden.
 
Direktes Laden von Produktkennwerten aus der Datenbank möglich.
 
Standardwerte oder detaillierte Erfassung von Leitungslängen.
 
Automatische Generierung einer Textbeschreibung (für Bericht etc.).
 
Vereinfachtes Verfahren nach EnEV zur Kühlung von Wohngebäuden.
Berücksichtigung der Erzeugung regenerativen Stroms nach EnEV §5 (für DIN V 18599 und DIN V 4701-10).
 
 
       
Datenbanken
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
 Ca. 1900 Baustoffe, Baustoffe nach DIN EN ISO 10456 und DIN 4108-4 sowie zahlreiche Kataloge mit Baustoffen von führenden Baustoffherstellern
Ca. 500 Konstruktionen (homogene Schichtaufbauten und Rahmenkonstruktionen).
Ca. 700 Datenbankeinträge zu Fenstertypen und Verglasungen.
Datenbank zu Anlagenkomponenten führender Hersteller nach DIN V 4701-10.  
Regionale Klimadatensätze für das gesamte Bundesgebiet.
Einfaches Anlegen und Ändern von Schichtaufbauten mit grafischer Unterstützung.
Zweidimensionale Ansicht mit üblichen Schraffuren und Farben, dreidimensionale Darstellung.
Datenbanken mit eigenen Benutzereinträgen erweiterbar. Datenbanken können übers Netzwerk von mehreren Anwendern gemeinsam genutzt und gepflegt werden
Datenbanken werden auch von anderen Produkten verwendet (z.B. ZUB Argos, Bauteilkalkulator).
       
Weitere Berechnungen
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
 Wirtschaftlichkeit:      
Berechnung mit Zeitreihenverfahren, das dynamisch jährlich die laufenden Kosten und Einsparungen der Energiekosten bestimmt.
Berechnet wird eine Zeitreihe und daraus die Amortisationszeit der Investitionen.
 
Berücksichtigung von Re-Investitionen nach Ablauf der Nutzungsdauer.
Optional Berücksichtigung von Steuerersparnissen durch Abschreibung.
Globale Erfassung von Angaben zu Energieträgern sowie Zins- und Inflationsraten.
In jeder Variante Erfassung von:
     
1. Kosten: Investitionen (jeweils Betrag und Nutzungsdauer) und weitere Kosten.
2. Finanzierung: Subventionen und Kredite. Auch annuitätische Kredite und abweichender anfänglicher Tilgung (wie bei KfW).
Berechnung der Anforderungen nach EEWärmeG für Neubauten.
 
Berücksichtigung des Einsatzes von regenerativen Energieträgern und Ersatzmaßnahmen.
 
Bestimmung der Einhaltung des EEWärmeG durch Maßnahmenkombinationen.
 
Berechnung für DIN V 4108-6/4701 und DIN V 18599.
 
       
Assistenten
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
 Gebäude-Erfassungsassistent:
Schnelle, grafisch unterstützte Generierung aller Bauteile und Volumina aus Angaben zu Grundriss, Geschossen und Dachaufbau.
Frei drehbare 3D-Ansicht zur Kontrolle der Eingaben.
Unterstützte Grundrissarten: Rechteck, L-, U- und T-förmig.Freistehend, ein- oder zweiseitig angebaut.
Unterstützte Dachtypen: Flach-,  Pult-, Sattel-, Walm- , Krüppelwalm-, Mansardwalm- und Mansardgiebeldach.
Dachgeschoss: unbeheizt, vollbeheizt oder beheizt bis oberste Geschossdecke.
Beliebige Anzahl Geschosse, mit/ohne Keller (beheizt oder unbeheizt). Erdreichoberkante ist frei wählbar.
Ideal auch für schnelle Erfassung bei Verwendung von Vereinfachungen zur Datenaufnahme.
Gebäude-Typologie (nur Wohnbau):
Für schnelle Beratungen umfangreicher Katalog mit über 50 Gebäudetypen versch. Baualtersklassen und Bauarten für alte und neue Bundesländer.
Geometrie-Anpassung (nur Wohnbau):
Ausgehend z.B. von Typologiegebäuden kann nach den Anpassungsvorschriften gemäß PAS 1027 die Geometrie skaliert werden.
Anlagen-Assistent (nur Wohnbau):
Vereinfachte Erfassung der kompletten Anlagentechnik, jeweils ein Bereich für Heizung, Warmwasser, Lüftung. Mit sofortiger Generierung und Berechnung bei jeder Änderung.
Die Anlagentechnik kann gleichzeitig für DIN V 4701-10 und DIN V 18599 erzeugt werden. Damit wird ein schneller Vergleich  beider Berechnungsverfahren ideal unterstützt.
 
Anlagentypologie (nur Wohnbau nach DIN V 4701):
Neubauanlagen nach DIN V 4701-10 Beiblatt
Typische Anlagen im Bestand
Filterfunktion zur Schnellauswahl
Verbrauchsanpassung (nur Wohnbau nach DIN V 4701):
Zur Berechnung mit freien Randbedingungen können zwei Randbedingungen mit starkem Einfluss des Nutzerhaltes (nämlich Luftwechsel und Raumtemperatur) automatisch so angepasst werden, dass der berechnete Endenergiebedarf dem erfassten Energieverbrauch entspricht.
Bei Vorgabe eines der beiden Parameter, wird der andere entsprechend angepasst.
Ausgaben
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Globale Einstellungen zur Druckausgabe und Beratungsbericht, diese werden automatisch für jedes neue Projekt übernommen:
Angaben zum Aussteller (mit Logo und Unterschriftsdatei für Energieausweis).
Formatierbarer Text für Kopfzeile und/oder Logo (Bild-Datei) für Druckausgabe.
Bei Wordausgabe sind die Formatvorlagen und Kopf-/Fußzeilen über Vorlagendatei änderbar.
 
Druckausgabe:      
Detailliert einstellbarer Umfang der Ausgabe
Zahlreiche Ausgaben auch als grafische Darstellungen.
Druckvorschau am Bildschirm.
Einfache Navigation in der erzeugten Druckausgabe über Baumansicht.
Ausgabe auch für Microsoft Word und Microsoft Excel (Microsoft Office muss dazu installiert sein).
 
Beratungsbericht:      
Ein Vor-Ort-Beratungsbericht kann aus mehreren Textmodulen (das sind Word-Dateien) individuell zusammengestellt werden. Damit ist ein auf das Projekt und die Vorgehensweise individuell abgestimmter Bericht möglich.
 
In den Textmodulen werden sog. Platzhalter definiert, die bei der Erzeugung des Beratungsberichts autom. mit den jeweiligen Ausgaben ersetzt werden:
 
Text-Platzhalter für einzelne Texte, etwa Einzelergebnisse
 
Abschnitts-Platzhalter für ganze Ausgabeabschnitte wie einzelne Tabellen oder Grafiken
 
Kommando-Platzhalter erlauben die Verwendung derselben Textmodule für DIN V 4108-6/4701 und DIN V 18599
 
Über 30 Textmodule werden als Vorlagen mitgeliefert, verwendbar für einen Vor-Ort-Beratungsbericht nach den BAFA-Richtlinien:
 
Inhalt und Einleitung, Gebäudeanalyse, alle wesentlichen Sanierungsmaßnahmen,  Anhang und Erklärung
 
Die Text-Vorlagen können vom Benutzer beliebig angepasst und geändert werden
 
Es wird eine Word-Datei erzeugt, die anschließend weiter mit Microsoft Word bearbeitet werden kann.
 
Sehr umfangreiche Platzhalter-Liste mit über 300 Text-Platzhaltern und über 150 Abschnittsplatzhaltern für alle Einzelausgaben der Druckausgabe, die so individuell im Beratungsbericht integriert werden können.
 
Energieausweis:      
Vollständige Erfassung aller notwendigen Angaben dazu in ZUB Helena, mit Prüfung auf Vollständigkeit.
Alle Daten werden an die dena-Druckapplikation übergeben, dort wird automatisch der als Pdf-Datei erzeugte Energieausweis angezeigt.
Unterstützung des Dena-Gütesiegels.
 
       
Sonstiges
ZUB Helena Plus ZUB Helena Pro ZUB Helena Ultra
Automatisches Online-Update per Internet.
Automatische Sicherung des aktuell geöffneten Projekts (Sicherungsintervall ist einstellbar).
Export- und Importfunktion für Bautechnik, Anlagentechnik, Konstruktionen.